CVP
Kontakt: 

Anton Lauber, Dr. iur. 
Regierungsrat
Finanz- und Kirchendirektion
Rheinstrasse 33b
4410 Liestal


T: +41 61 552 52 01 
N: +41 79 354 75 73

anton.lauber@bl.ch
http://www.bl.ch/ 
Lebenslauf RR Anton Lauber 
Links:

Finanzverwaltung
Steuerverwaltung
Personalamt
Stabsstelle Gemeinden 

NEU: Steuervorlage 17

 

RR Dr. Anton Lauber

Die Vernehmlassung auf kantonaler Ebene ist gestartet

Aktuell laufen die Beratungen der neu erarbeiteten Steuervorlage 17 (SV17) in Bundesparlament auf Hochtouren.

Zur Botschaft des Bundesrates SV17
Homepage EFD

Parallel dazu wurde das Vernehmlassungsverfahren auf kantonaler Ebene gestartet. Ziel ist es, dass die Umsetzung der SV17 per 1.1.2020 gleichzeitig auf Bundes- und Kantonsebene starten kann.

Landratsvorlage zur SV 17
Präsentation zur SV17
Homepage BL 

Zur Unternehmenssteuerreform SV17

Im Januar 2017 wurde die Unternehmenssteuerreform III vom Stimmvolk abgelehnt. Es ist immer schwierig zu ermitteln, was die Gründe für ein solches Volks-Nein waren. Mit Blick auf die Steuervorlage 17 ( SV17) gehe ich aber von folgenden Argumenten aus: 
 

  1. Das Stimmvolk gibt nicht gerne dem Druck der EU und der OECD nach? Das ist sicher ein wichtiger Ansatz. Er hilft aber in diesem Fall nicht weiter. Keine in der Schweiz ansässige Firma will auf einer grauen oder gar schwarzen Liste der EU als «Steueroptimierer» erscheinen. Das wäre für die Firma international geschäftsschädigend. Als Reaktion müsste die Firma den Sitz aus der Schweiz verlegen, um wieder von den Listen gestrichen zu werden. Genau das gilt es mit der Steuerreform zu verhindern.

  2. Das Stimmvolk will keine grossen Steuerausfälle? Die will eigentlich niemand. Fakt ist aber, dass nach der Steuerreform nicht mehr unterschiedliche Steuersätze, sondern nur noch ein gleicher Steuersatz für alle Unternehmen gilt. Das bedeutet im Kanton Basel-Landschaft, dass der effektive Steuersatz von 20.7% auf neu 13.45% gesenkt werden muss (vgl. die Präsentation anlässlich der Medienkonferenz). Die Folge davon: